Training / Qualifizierung

Training / Qualifizierung

Wir lernen immer.

Auch Qualifizierungsmaßnahmen verstehe ich vor allem als Orte, zusammen zu wirken. Es geht mir darum, Trainings, Fortbildungen, Schulungen so zu gestalten, dass diese zu "proaktiven Denkwerkstätten" werden und nicht zu einem passiven „ich lausche der Expertin- Erlebnis". Und dass diese sehr eng an dem ausgerichtet sind, was die Teilnehmenden in ihrem jeweiligen beruflichen Kontext bewegt und was sie dorthin mitnehmen möchten.

Die besten Trainings entstehen dann, wenn es gelingt, Fragestellungen gemeinsam zu durchdenken, dabei den Erfahrungsschatz der Teilnehmenden zu nutzen und zu reflektieren, was die Inhalte konkret für den jeweiligen beruflichen Kontext bedeuten. Was bedeutet es, eine gute Projektorganisation aufzubauen, wenn das Projekt als etwas erlebt wird, wofür „wir eigentlich gar keine Zeit haben“ oder schlimmer noch „was uns von unserer eigentlichen Arbeit abhält“? Was bedeutet Konfliktmanagement für mich in meinem Team, wo dieses nach einer Phase zunehmender Arbeitsverdichtung einen hohen Krankenstand aufweist und alle den Eindruck haben, wir stehen mit dem Rücken an der Wand? Was bedeutet es für mich, wenn ich als Organisationsentwicklerin oder Coach in oder für ein Unternehmen in dieser Branche tätig bin?

Viele klassische Trainingsthemen im Bereich Führung, Coaching, Organisations- oder Teamentwicklung sind nicht neu, aber durch die Anwendung auf den eigenen Kontext werden diese lebendig und praxisnah. Und allein deshalb ist jedes Seminar anders und neu, auch für mich.

In meinen Trainings ist mir wichtig:

  • Hohe Praxis- und Anwendungsorientierung
  • Viel Raum für die individuellen Anliegen der Teilnehmenden
  • Abwechslungsreiches Methoden-Potpourri aus Inputs, Demonstrationen und vertiefenden Übungen
  • Nutzen der Erfahrungen der Teilnehmenden, kollegiale Beratung
  • Hoher Transfer in den Berufsalltag

Erfahrungsbeispiele für Trainings/Qualifizierungsmaßnahmen:

  • Leiterin der Weiterbildungskurse "Systmisches Coaching" (zweijährig) und „Systemische Organisationsentwicklung“ (einjährig) des Helm Stierlin Instituts hsi Heidelberg
  • Mitwirkung an Qualifizierungsprogrammen für Führungskräfte
  • Inhouse-Seminare zu den Themenfeldern Führung, Konfliktmanagement, Projektmanagement, Coaching und Organisationsentwicklung
  • Kompetenzvermittlung zur Teamberatung als Weiterbildungsmodul für Beraterinnen und Berater
  • Dozentin für Peer Review Schulungen – ein kollegiales Beratungsformat als Maßnahme der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen

Qualifizierungsprogramme

Termin

Veranstaltung

Veranstalter

Ort

Zweijahreskurs 2023/2024Weiterbildung Systemisches Coaching
Kursleitung: Dr. Frauke Ehlers mit Gastdozentinnen und Gastdozenten
Helm-Stierlin-Institut hsiHeidelberg
Zweijahreskurs 2022/2023Weiterbildung Systemisches Coaching
Kursleitung: Dr. Frauke Ehlers mit Gastdozentinnen und Gastdozenten
Helm-Stierlin-Institut hsiHeidelberg
Jahreskurs 2023Weiterbildung Systemische Organisationsentwicklung
Kursleitung: Dr. Frauke Ehlers mit Gastdozentinnen und Gastdozenten
Helm-Stierlin-Institut hsiHeidelberg
Jahreskurs 2022Weiterbildung Systemische Organisationsentwicklung
Kursleitung: Dr. Frauke Ehlers mit Gastdozentinnen und Gastdozenten
Helm-Stierlin-Institut hsiHeidelberg
Jahreskurs 2022 und Jahreskurs 2023Führungskräftequalifikation zur Abteilungs-/Stationsleitung
Gemeinsame Kursleitung: Dr. Frauke Ehlers und PDL Rebekka Stahl 
Akademie für Gesundheitsberufe AfGHeidelberg

Einzelne Veranstaltungen

Termin

Veranstaltung

Veranstalter

Ort

23.-24.10.2023Fortbildungsseminar "Innenwelten"Helm-Stierlin-Institut hsiHeidelberg
20.-21.07.2023Fortbildungsseminar "Projekte erfolgreich leiten - Handwerkszeug für die Projektleitung"Akademie für Bildung und Personalentwicklung ABiPTübingen
19.12.2022Fortbildungsseminar "Projektmanagement-Vertiefungstag Themenschwerpunkt: Beteiligung, Kommunikation, Informationsfluss"Akademie für Bildung und Personalentwicklung ABiPTübingen

06.-08.07.2023

Jubiläumstagung 20 Jahre hsi: lebendig sein.werden.bleiben

Helm-Stierlin-Institut hsi

Heidelberg